Mediation Invisible Link<RG


Was ist Mediation
Mediation ist ein Verfahren zur außergerichtlichen Streitbeilegung. Nicht der Mediator steht im Mittelpunkt, sondern die Parteien und deren Interessen. Die Aufgabe des Mediators ist es, den Parteien einen Weg aufzuzeigen, über den die Streitigkeit einvernehmlich, zukunftsorientiert und nachhaltig geregelt werden kann.

Vorteile gegenüber dem gerichtlichen Verfahren
Im Rahmen einer Mediation stehen die Interessen der Parteien im Vordergrund, werden beleuchtet und berücksichtigt. In der gerichtlichen Auseinandersetzung haben die tatsächlichen Interessen oft nur eine untergeordnete Bedeutung. Der Blick auf die Interessen der Parteien ermöglicht es, eine Regelung zu finden, die die Parteien auch für die Zukunft zufrieden stellt und oftmals weitere Konflikte vermeiden hilft.

Die Einigung, die am Ende einer erfolgreichen Mediation erzielt wird, beruht ausschließlich auf der freien und eigenverantwortlichen Entscheidung der Parteien und nicht – wie bei einem Urteil – auf den Ansichten des Gerichts. 
Die Mediation ist in jeder ihrer Phasen ein freiwilliges Verfahren. Somit ist eine Aufwands- und Kostenkontrolle durch die Parteien zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.

Arten der Mediation
Grundsätzlich bieten wir eine Einzelmediation, also mit einer Mediatorin, an. Auf Wunsch ist jedoch auch eine Doppel-Mediation möglich. Die Anwesenheit der Rechtsanwälte der Parteien kann im Einzelfall hilfreich sein. Daher wird mit den Parteien im Vorfeld individuell vereinbart, ob die Rechtsanwälte an der Mediation beteiligt werden sollen.

Kosten
Die Abrechnung erfolgt – je nach Vereinbarung – stundenweise oder nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). 
Wenn Sie sich für eine Mediation interessieren, stellen wir Ihnen diese gerne in einem persönlichen Gespräch vor.
Auf dem Gebiet der Mediation betreut Sie:
Zurück zu 'Rechtsgebiete'
Share by: